Was läuft im Club?

Im Club treffen sich Hündeler die nicht für Prüfungen arbeiten.Es wird in den Sparten Agillity, BH, Fährten und Sozialisierung gearbeitet.

Militarys und Wanderungen stehen ebenfalls auf dem Programm, sowie die Pflege der Kameradschaft.

 

 

Mit einem Jahresbeitrag von 50.00Fr.seid Ihr dabei!!!! 

Zudem erhalten alle Clubmitglider vergünstigte Abos!

 

 Samstag 13.00 Uhr in Bettenhausen.

 

 

 

<<Clubmitglider>>

Jahresprogramm 2017

Herbstwanderung vom 11.Oktober 2015

Am Sonntag 11.Oktober fuhr eine Gruppe von 15 Hundefreunde mit ihren Vierbeinern durch den Nebel zur Talstation Marbachegg. Nach dem alle eingetroffen waren, hiess es für Hund und Mensch einsteigen in die Gondelbahn. Schade war, das der Nebel bis zur Bergstation hielt und uns so die Aussicht  verhinderte. Es gab jedoch auch welche die Froh darüber waren, gell Doris?

 

Auf der Marbachegg zeigte sich die Sonne . So hatten wir dann einen tollen Ausblick Richtung Schrattenflueh und das Mittelland. Auch waren die Temperaturen  angenehm.

 Die Hunde durften sich ohne Lene frei Bewegen, was ihnen sichtlich Spass machte.

Nach 1 1/2 Stunden erreichten wir die Alp Habchegg wo eine Rast angesagt war. Einige verspürten Hunger und Durst, so war schnell mal der Rucksack ausgepackt und man biss herzhaft in Sandwiches. 

Sich mal hinsetzen und die Aussicht zu geniessen .

 

Ausgeruht und gestärkt ging es nun an das letzte Teilstück. Auf einem steilen Pfad ging es nun bergab. Vorbei weidenden Rindern, Tannengrotzli und Pilzen.

Links von uns ragte die Schrattenfluh in die Höhe.

Der Abstieg ging so richtig in die Beine, so dass alle sicher am andern Tag noch etwas davon hatte.

 

Nach ungefähr einer Stunde erreichten die ersten das Kemmeribodenbad.

Hier  wurde die Küche des Restaurantes auf die Probe gestellt.

Neben Pastettli, Älplermageronen, Schnitzel wurden natürlich die bekannten Merängge bestellt.

 

Viele glückliche Gesichter konnte man beim Anblick der Riesenmerängge sehen!

Gegen 16.00 Uhr brachte uns das überfüllte Postauto zurück zur Talstation in Marbach.

Für die Hunde war die Postautofahrt fast eine Herausforderung. So sollte SKN sein.

Die Fahrt verlief jedoch gut, so dass wir um 16.15 Uhr den Heimweg mit den Pws in Angriff nehmen konnten.

 

 

 

 

Herzlichen Dank allen die dabei waren!

Toni

Military Sursee

Herbstwanderung vom 08.11.2014

Am 08.11.2014 traffen sich zehn Clubmitglieder zur Herbstwanderung in Aesch BL.

Treffpunkt war um 10.00Uhr im Rest Kreuz in Altbüron. Nach einem Kaffee oder Mineralwasser begaben wir uns zu den Autos wo die Hunde und Ihre Besitzer auf  drei Autos aufgeteilt wurden.

Um 11.30 Uhr erreichten wir Aesch.

Nun hiess es Wanderschuhe anziehn, Rucksack schultern und los. Zuerst ging es ca. eine halbe Stunde bergauf zur Ruine Pfeffingen. Einigen machte der Aufstieg zu schaffen, was aber oben mit einer herrlichen Aussicht belohnt wurde. Bei stahlendem Sonnenschein sah man über Basel bis in den Schwarzwald.

Weiter führte unser Weg leicht bergauf Richtung Blattenpass. Nach ca. 11/2 Stunden Marschzeit war eine Rast angesagt um den Rucksack zu erleichtern.  Vorbei an goldenen Herbstwäldern und Matten erreichten wir die Abzweigung zum Blauen Reben.

Wir folgten nun einem Waldweg der uns an einem steilen Pfad ,vorbei an Reben und aercheologischen Stätten Richtung aussere Klus und zum Schluss wieder nach Aesch zu unserem Ausgangspunkt führte, wo wir nun im Rest. Klus einkehrten.

 

Nachher fuhren wir nach Biel-Benken ins Rest. Brunnen wo uns Sassi und Bonito erwarteten.

Jetzt musste Sassi an die Arbeit, den die Riesen Cordon Bleu wollten alle haben.

Nach 25 Minuten staunten wir über das grosse Stück Fleisch auf unseren Tellern.

Auch Pommes und Nudeln waren genügend vorhanden. Einige hatten sichtlich Mühe mit dem grossen Menue.

Sassi hat das Super gemacht und es mundete allen.

Herzlichen Dank!

Etwa um 18.30Uhr tratten wir den Heimweg an.

 

An dieser stelle Danke an alle die Teilgenommen haben.

 

T.Johann

 

 

<<Herbstwanderung 21.10.2012>>

Um 11.00Uhr starteten acht Clubmitglieder mit Ihren Hunden zur Herbtswanderung. Start  war die Marschstrecke vom Military im nächsten Frühling. Unser Weg führte durch den Fischbächliwald zum Babaliplatz. Von da aus ging es ca. zwei km weiter durch den schönen Herbstwald. Gut gelaunt ging es über  einen Feldweg der zur Festistrasse führte. Auf der Festi liesen es sich einige  nicht nehmen, die Burgruine Grünenberg anzusehen. Weiter ging es zum Ischerhubel, dann mit der Überquehrung der Hauptstrasse, in die Blenggen.Von da aus bergab zur Rot.Dem Bach entlang zum Heidibrünneli in Altbüron.Die Rot bildet in diesem Abschnitt die Kantonsgrenze Bern/Luzern. Nun folgte ein kräfteraubender Aufstieg zum Ischerhubel. Oben angekommen löste das Disskusionen aus, ob am Military dieses Teilstück auch ausgesteckt werden soll oder nicht.

 Wir entschlossen uns, den Weg bis zur Hauptstrasse Altbüron-Melchnau der Rot entlang zu gehen.Von da aus, nach der Überquehrung der Hauptstrasse, über einen Feldweg wieder zum Schützenhaus Fischbächli.

Nun waren wir ja noch auf dem Ischerhubel und so führte uns dieWanderung  via Fischbächlihof retour zum Schützenhaus.

 

 Mit dem Auto ging es dann nach Reisiswil, wo ein gedeckter Tisch mit Grilladen und Salat auf uns wartete.Meiner Frau Monika herzlichen Dank!!!

 

Danke allen Teilnehmern

 

Toni Johann

 

 

Aktuell

Junghundekurs jeweils Samstag 10.00 Uhr-11.00 Uhr in Bettenhausen. Einstieg jederzeit möglich.

 

 

BH Training

BH Training Dienstag 19.15 Uhr in Bettenhausen.

Fährten und Nasenarbeit

jeweils Sonntag 10.00 Uhr. Ort nach Angabe.

Plauschhunde

Die Plausch Hundegruppe trifft sich am Samstag 13.30Uhr in Bettenhausen.

Neueinstieg jederzeit möglich.